Hovawarte
von den Pottkiekern

Wie man einen Welpen fotografiert:

Nehmen Sie   einen neuen Film aus der Schachtel und legen Sie ihn in Ihre Kamera.

Nehmen Sie   die Filmschachtel aus dem Maul des Welpen und werfen Sie diese in den   Abfalleimer.  

Nehmen Sie   den Welpen aus dem Abfalleimer und bürsten Sie ihm den Kaffeesatz aus der   Schnauze.

Wählen Sie   einen passenden Hintergrund für das Foto

Montieren Sie   die Kamera und machen Sie diese aufnahmebereit.

Suchen Sie   Ihren Welpen und nehmen Sie ihm den schmutzigen Socken aus dem Maul.

Platzieren   Sie den Welpen auf dem vorbereiteten Platz und gehen Sie zur Kamera.

Vergessen Sie   den Platz und kriechen Sie Ihrem Welpen auf allen Vieren nach.

Stellen Sie   die Kamera mit einer Hand wieder ein und locken Sie Ihren Welpen mit einem   Leckerchen.

Holen Sie ein   Taschentuch und reinigen Sie das Objektiv vom Abdruck der Schnauze.

Nehmen Sie   den Blitzwürfel aus dem Maul des Welpen und werfen Sie ihn weg (den   Blitzwürfel natürlich!)

Sperren Sie   die Katze hinaus und behandeln Sie die Kratzer auf der Nase des Welpen mit   etwas Gel

Stellen Sie   den Aschenbecher und die Zeitschriften zurück auf den Couchtisch.

Versuchen   Sie, Ihrem Welpen einen interessanten Ausdruck zu entlocken, indem Sie ein   Quietschpüppchen über Ihren Kopf halten.

Rücken Sie   Ihre Brille wieder zurecht und holen sie Ihre Kamera unter dem Sofa hervor.

Springen Sie   rechtzeitig auf, nehmen Sie Ihren Welpen am Nacken und sagen Sie zu ihm:   "Nein - das machst du draußen!"

Mixen Sie   sich einen doppelten Martini.

Rufen Sie   Ihren Ehepartner, um Ihnen beim Aufräumen zu helfen.

Setzen Sie   sich in einen bequemen Lehnstuhl und nehmen Sie sich vor, gleich morgen früh   mit dem Welpen "Sitz" und "Platz" zu üben.

Autor: unbekannt